Wohnen und Waldviertel

Klientelpolitik lehnen wir ab

Über die, für die Allgemeinheit erzielten Erfolge der unabhängigen Initiative „zuHaus im Waldviertel“, ist eine Handvoll einflussreicher Verhinderer aus Eigeninteressen unglücklich. Unter Handlungszwang geratene Gruppierungen versuchen sich mit unseren Themen in Nachahmer Manie zu behaupten.
Mit dem Wissen der selbstlaufenden Marktbereinigung fokussieren wir weiterhin unser Kernthema und distanzieren uns deutlich von den wenigen erzkonservativen bzw. selbstdarstellenden Unruhestifter.

Blenden alleine reicht nicht

Um den Bevölkerungszuwachs im Waldviertel voran zu bringen, muss mehr getan werden als Verantwortliche lediglich mit andauernden Zukunftsversprechungen, aufgesetzter Freundlichkeit und Visionsblasen bei der Stange zu halten.
Bei Initiativen empfiehlt es sich ins Detail zu gehen und zu hinterfragen. Wer profitiert von jährlich geleisteten Zahlungen tatsächlich? Bringt die eine oder andere Mitgliedschaft die versprochenen Vorteile wirklich?